Dienstag, 5. Mai 2015

Kosmetiktasche Ahoi!

Ich freue mich ja so..! Ein neues Kosmetiktäschchen ist bei mir eingezogen :)
Sie ist nach eigenem Schnitt genäht, ganz im maritimen Stil, hat je fünf Falten vorne und hinten und ist für meine Strandtasche gedacht, an der ich allerdings noch sitze. Ich mag nicht so viel Klimbim dran, daher reichen mir die Falten und das kleine Webband an der Seite zur Zierde. Oben hätte ich nun im Nachhinein lieber weißen Stoff gehabt, aber insgesamt bin ich ganz zufrieden mit ihr.
Eventuell folgt noch ein Knopf o.ä.
Mit neuem Webband versehen.
Sogar mit dem Reißverschluss bin ich diesmal zufrieden! :)
Innen mit gestreiftem Stoff vom Möbelschweden.
Leider entscheidet meine Nähmaschine immer mal wieder, dass sie mich nicht mag.. Nun bin ich fleißig am Putzen und Fäden ziehen und und und... Dabei muss ich doch so dringend mein wunderschönes neues Kleid vom Probenähen fertig bekommen! (Es fehlt nur noch der letzte Schliff!)

Damit wisst ihr nun auch schon, was in den nächsten Tagen hier zu sehen sein wird :)
Habt eine schöne Woche!
Liebe Grüße
Frau Du

P.S. Verlinkt wird dies Täschchen bei TaschenundTaeschchen (Achtung: Unter neuer Adresse), beim Creadienstag und beim Kopfkino. Außerdem auch noch hier, danke für den Hinweis, Maika!. Seht euch doch auch mal die anderen Projekte an.

Samstag, 2. Mai 2015

Probier's mal mit Gemütlichkeit...

... mit Ruhe und Gemütlichkeit.. und etwas zum Schmökern!
Das habe ich dieses Wochenende getan und zwar mit der Handmade Kultur (Ausgabe Nr. 1).

Dazu muss ich direkt vorneweg sagen: Sie wurde mir kostenlos zugesandt. Schönerweise. Denn ich habe sie vorher noch nie gelesen und wusste daher auch nie so genau, was alles drin steckt. Als ich dann neulich auf einem Blog sah, dass man sich ein Probeexemplar zuschicken lassen kann, war ich natürlich neugierig. Die einzige Bedingung ist, dass man darüber auf dem eigenen Blog berichtet.

Daher würde ich euch gerne kurz meinen ganz persönlichen (und unbeeinflussten) Eindruck von der Handmade Kultur schildern.


Zu den positiv aufgefallenen Dingen:
Im Heft gibt es eine Vielzahl von behandelten Materialien. Von Stoff über Glas bis zu Holz, Wolle und Farbe ist Vieles vertreten. In kurzen Artikeln wird über verschiedene Menschen und Projekte berichtet und ihre Arbeit mit den Materialien. Außerdem gibt es DIY Anleitungen (auch eine für Kinder), Schnittmuster und Rezepte
Die Werbung wird zum Glück im Hintergrund gehalten. Es werden Termine für Messen aufgeführt, Buchempfehlungen gezeigt und einige Blogs vorgestellt. (Die kannte ich zum Großteil schon, aber ich liebe es, neue Blogs zu finden und darauf zu stöbern :) )
Was ich ganz schrecklich finde und mich tatsächlich vom Kauf abhalten würde, ist das Cover (ich berichte ausschließlich über diese Ausgabe, die anderen Cover sind sicher besser). Es kann sein, dass ich es einfach nicht verstehe, aber mich spricht es null an und sagt für mich auch nichts über den Inhalt aus.
Eine andere Sache, die mich echt gestört hat, war die Anleitung für den Parka und Cardigan, die mir ohne das Schnittmuster wenig nutzt. Natürlich soll hier Werbung für den Schnitt gemacht werden, was in Ordnung ist, aber die Ausführlichkeit derselben ist schon extrem. (Im Vergleich: Ein normaler Artikel umfasst bis zu drei Doppelseiten, die Anleitung ganze vier Doppelseiten.)
Und zu guter Letzt war es für mich an einigen Stellen etwas unübersichtlich, wo ein Artikel aufhört und der nächste beginnt. Besonders beim 'mal eben' Durchblättern z.B. am Zeitungsstand finde ich sowas wichtig.

Alles in allem (soviel zu kurzem Eindruck...) hat mir Handmade Kultur gut gefallen, besonders die breit gefächerten Themen waren beeindruckend. Für jemanden, der speziell etwas zum Thema Nähen oder Basteln o.ä. sucht, ist sie wohl zu vielfältig, aber jemand, der sich gerne von verschiedensten Dingen inspirieren lässt, kann hier fündig werden. Für mich macht es am meisten Sinn, von Ausgabe zu Ausgabe zu schauen und zu entscheiden, ob sie im Einkaufswagen landet.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende :)
Liebe Grüße
Frau Du

Freitag, 1. Mai 2015

Mach dir deinen Regenbogen - rosa April

Mach dir deinen Regenbogen - rosa April

Halli hallo :)
Ich wünsche euch einen schönen 1. Mai!
Auch wenn es recht spät passiert ist, hat es mich nun gepackt, das Näh-dir-deinen-Regenbogen-Fieber!
Allerdings war für mich der April direkt eine große Herausforderung, denn für gewöhnlich nähe ich eher wenig mit der Farbe ROSA...

Letzten Endes ist es dann auch etwas weniger rosa geworden als geplant, aber ich finde trotzdem, dass die Farbe eine Hauptrolle spielt. Was mir also einfiel: Ein Reiseetui nach der Anleitung von verfliestundzugenaeht. Es stand schon eine Weile auf meiner To-Sew-Liste, aber es kam immer etwas dazwischen.
Hier mein Ergebnis:


Ich finde die Idee, nach einer bestimmten Farbe zu nähen richtig toll und versuche auf jeden Fall, auch die nächsten Monate mit dabei zu sein. Besonders auf den Mai freue ich mich, denn grün ist meine Lieblingsfarbe. Vielleicht schaffe ich es ja auch noch, die anderen Farben nachzunähen. Schaut doch mal rein, was die anderen genäht haben :) >>klick<< (Es ist auf jeden Fall mehr rosa zu sehen ;) )


Was ich außerdem passend zum Freutag mit euch teilen möchte: Ich habe mir so wunderschönen Stoff auf dem Stoffmarkt gekauft, ich bin total begeistert! Zwar war er ziemlich teuer und daher habe ich bei weitem nicht genug mitgenommen, aber ich freue mich schon sehr, ihn zu vernähen! (Wenn ich nur schon wüsste, was daraus werden soll..) Das Rote ist mein Mantel, das Weiße meine Kurt ^^ Die anderen vier Schätze werden die nächsten Tage sicher viel gestreichelt!

Zum Schluss kommt noch mein heutiger Freitagsfüller

1.   Am 1. Mai  geht es auf den Stoffmarkt_ .
2.   Für den Sommer ist schon der erste_  Urlaub geplant.
3.   Ich weiß genau, ich hätte noch mehr Stoff kaufen sollen_.
4.  Nähen ist nämlich mein Hobby Nr. 1_ in diesem Monat.
5.  Maiglöckchen  sehe ich jeden Tag und freue mich .
6.    Etwas Regen zwischendurch_ ist mir mittlerweile egal.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen schönen Film_ , morgen habe ich _Faulenzen geplant und Sonntag möchte ich hoffentlich die Sonne genießen_ !
Liebe Grüße,
Frau Du