Freitag, 17. Juni 2016

Freutagsfüller 34

An diesem schönen Freutag tummeln sich einige alte und einige neue Freugründe auf einem Haufen, denn in den letzten Wochen kam ich nicht wirklich dazu, meinen Freutagsfüller fertig zu schreiben.

Neulich habe ich ein wenig Geld für ein Werkzeug ausgegeben. Eigentlich war ich der Meinung, das auch ohne zu können, aber nach einer Unterhaltung mit einem leicht verstimmten Nachbarn, war es dann doch einen Versuch wert ^^ (Warum er so verstimmt war, kann ich nicht genau sagen. Ob es daran lag, dass Sonntag war? Oder vielleicht, weil ich in meinem Näh- und Ausprobierwahn auch nicht bemerkt habe, dass es 21 Uhr war? Das durchs Haus schallende Hämmern hat ihm jedenfalls nicht gefallen..) Und so zog eine Prym Zange bei mir ein!
Die 'Investition' habe ich nicht bereut, denn auch wenn man Ösen mit einem Hammer einschlagen kann, ist mir die geräuschlose Variante eindeutig lieber. Das Projekt, das ich mit Hilfe der Ösen fertig gestellt habe, zeige ich euch noch.

Ich freue mich ebenfalls sehr, dass eine Stoffbestellung bei mir ankam, denn die Stoffe sind soo schön und die geplanten Kleidungsstücke lang ersehnt! Hoffentlich läuft beim Nähen alles, wie geplant..

Neben diesen materiellen Dingen freut es mich sehr, dass es bei der Arbeit nun ruhiger wird und ich ab der nächsten Woche auch mal etwas durchatmen kann. Dass einige Nähziele gesteckt wurden, muss ich sicher nicht erwähnen ;-)

Morgen wird gegrillt, da freue ich mich auch schon seeehr drauf und ich hoffe auf schönes Wetter, damit ich mal wieder ein Kleid anziehen kann.

Ich bin auf eure Freugründe gespannt und wünsche euch mit meinem Freitags-Füller von Barbara ein schönes Wochenende!
6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1.   Die Stimmung steigt, denn der Urlaub kommt immer näher  .
2.    Autofahrer nerven mich besonders, wenn sie drängeln, klar, immer von hinten. (? ^^)
3.   Ich freue mich über den Sonnenschein und gute Laune .
4.    Ich hoffe, meine Schüler benehmen sich am Montag, wenn wir einen Ausflug machen, dann läuft alles ohne Verletzungen, also ohne Risiko.
5.   Die Woche war insgesamt sehr anstrengend . 
6.    Erst nachzumessen und dann zu nähen ist nicht die schlechteste Variante

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Film, morgen habe ich Grillen und Geselligkeit geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen und nähen !

Liebe Grüße
Frau Du

Dienstag, 14. Juni 2016

Knallige Jogginghose

Mit meinem heutigen Post muss ein kleines Geständnis einher gehen.
Ich sage ja immer wieder, wie gerne ich schlichte Stoffe mag. Aber wenn man sich ansieht, wie meine heutige kurze Jogginghose aussieht und dazu meine bisher genähten sieht, wird deutlich, dass ich gar nichts gegen bunte Stoffe habe.
Bisher hat sich meine Vorliebe für bunte Stoffe zwar tatsächlich nur wenig in meine tägliche Garderobe integriert, dafür trage ich sie zu Hause sehr gerne.
Meine Jogginghose von heute habe ich bereits hier in lang und hier in kurz genäht. Der Schnitt ist schön schlicht und aus der Zeitschrift "Nähstoff", Ausgabe 2. Er ist ziemlich schnell fertig (wenn man nicht in Gedanken ist und die Hosenbeine falsch zusammen näht und alles wieder auftrennen muss, obwohl man mit Overlock genäht hat..), schön schlabberig und die Hosen tragen sich deshalb richtig bequem. Da kommen sicher noch mehr Versionen dazu :-)
Der Stoff ist ein GOTS-zertifizierter Sweat von Kathrin aka Käselotti und schön weich. Er ist etwas dicker als Jersey und trägt sich gut. Beim Nähen habe ich nicht auf das Muster geachtet, weil es 'nur' eine Jogginghose für mich ist. Sicher wäre es aber durch das große Muster gut möglich gewesen, das perfekt aufeinander abzupassen. (Ehrlich gesagt habe ich erst im Nachhinein daran gedacht..) Für mich ist der Stoff ja ein bisschen retro und ich könnte mir auch ein Kleid super daraus vorstellen. Übrigens hat das Vernähen diesmal besser geklappt als bei meiner Wendeweste.
Besonders gut gefällt mir die Kombination mit schwarzem Bündchen, da der Kontrast so schön ist. Zwar musste ich eine ganze Weile darauf warten, da ich es extra bestellen musste, nun bin ich aber froh, dass ich keine der anderen Farben genommen habe, die ich erst im Blick hatte.
Das einzige Problem, das nun besteht, ist, dass ich die Hose morgen nicht zur Arbeit anziehen kann ^^

Ich wünsche euch eine schöne Woche!
Liebe Grüße
Frau Du

Verlinkt wird meine Jogginghose beim Creadienstag, bei HoT und bei keko-kreativ.

Der Stoff wurde mir von Kathrin von Käselotti zur Verfügung gestellt, meine Meinung dazu ist davon aber nicht beeinflusst worden. (Zur Zeit ist er bei Lillestoff leider nicht mehr verfügbar.)

Montag, 13. Juni 2016

Jeans Sew Along I - Schnitt

Wie? Noch ein Sew Along? Na klar!
Bei metterlink startet heute der Jeans-Sew-Along. Furchteinflößend, oder?
Schon lange wollte ich mich daran wagen, eine Jeans zu nähen. Aber wie es oft ist, habe ich mich bisher erfolgreich davor gedrückt. So eine Jeans ist schließlich nicht einfach so genäht.
Beim Sew Along geht es erstmal um den Schnitt. Einige wurden bereits vorgestellt klick und das macht es einem nicht leichter, eine Entscheidung zu treffen... Ich habe mir natürlich im Vorfeld Gedanken gemacht, festgelegt habe ich mich allerdings noch nicht. (Das ist ja immer mein Problem..)

Die Boyfriend.hose von Leni Pepunkt gefällt mir sehr gut, schön lässig, aber eine richtige Jeans! Außerdem ist der Schnitt variabel, das heißt, ich könnte auch eine Shorts draus nähen. Ausgedruckt ist der Schnitt bereits, das Kleben fehlt noch und ich müsste mich auf eine Größe festlegen. Das heißt dann erstmal messen, messen, messen. Als Stoff könnte ich mir einen leichten Jeansstoff mit kleinem Muster vorstellen.
(Geklaut von hier)
Ein weiterer Schnitt, der mir sehr gefällt und für den Sommer perfekt wäre, kommt aus der La Maison Victor (Mai/Juni 2015) und nennt sich Scarlet Shorts. Die Shorts sitzen um die Beine locker, was ich mag und hat einen richtigen Bund und Taschen. Allerdings würde ich ungern schlichten Jeansstoff vernähen. Vielleicht findet sich bis nächste Woche die richtige Inspiration.
 (Gefunden hier, mit schönem Beispiel)
Das Schnittmuster der Scarlet Shorts habe ich gestern übertragen und ausgeschnitten, es ist also bereit für den  Einsatz.

Wie ich mich kenne, werden sich noch einige Veränderungen ergeben. Also mal sehen, was am Ende heraus kommt ^^
Schaut euch doch auch die Ideen der anderen Mitnäherinnen an.

Habt einen guten Start in die Woche, bei mir wird sie leider sehr stressig..
Liebe Grüße
Frau Du

Sonntag, 12. Juni 2016

Sommer Rock Sew Along II - Zwischenstand

Beim Sommer-Rock-Sew-Along (MeMadeMittwoch) geht es weiter mit einem Zwischenstand. Wer Interesse an einer Anleitung für einen einfachen Rock hat, sollte unbedingt mal reinschauen, denn Sybille hat eine schöne geschrieben!

Bei mir ist seit meinen Überlegungen zum Schnitt noch nicht sonderlich viel passiert. Die Idee, einen Bleistiftrock zu nähen, hat sich weiter festgesetzt. Allerdings möchte ich statt eines Baumwollstoffes nun einen schwarzen Jersey (bzw. Romanit) nehmen, damit der Rock nicht nur streng/schick, sondern auch lässig getragen werden kann. Das Maritime würde ich hier weglassen, umso flexibler kann ich ihn kombinieren. Diese Anleitung von Selmin finde ich für den Schnitt ideal. Mal sehen, ob ich das mit dem Schnitt hinbekomme ^^
 
Außerdem haben eure positiven Rückmeldungen (vielen Dank für eure lieben Kommentare!) mich darin bestärkt, dass ein Leinenrock doch das Richtige ist. Dank eurer Ideen (hätte ich auch mal selbst drauf kommen können...) möchte ich nun dunkelblaues Leinen mit maritimen Elementen (Knöpfe, Paspel) verwenden. Den Schnitt habe ich heute fertig kopiert, es ist bei dem A-Linien Rock aus dem Buch "Nähen im japanischen Stil" geblieben. Bei der Länge bin ich sehr unsicher, das entscheide ich dann bei der letzten Anprobe.
Natürlich gibt es hier wieder mehrere Möglichkeiten: weiß/blaue Paspel mit dunklen Knöpfen. Das Blau passt nicht zu 100%, das stört mich aber nicht sehr.
Die nächste Möglichkeit, sind silberne Ankerknöpfe mit blau/weißer Paspel (oder auch rot/weißer).
Oder aber rote Knöpfe und rot/weiße Paspel. Tatsächlich muss ich gestehen, dass ich gestern noch eine Stoffbestellung abgeschickt habe (hab ja soo wenig Stoff hier..) und auch einige Knöpfe mit in den Einkaufswagen gehüpft sind.

Wie ihr seht, bleibt es spannend und ich bin noch nicht sicher, was am Ende für ein Rock herauskommt. Aber ich bin beeindruckt, dass einige von euch schon fertig sind!
Schaut auch mal hier rein, um all die anderen Zwischenstände zu sehen.
Genießt den Sonntag!
Liebe Grüße
Frau Du

Sonntag, 5. Juni 2016

Sommer Rock Sew Along I - Inspiration

Heute geht es los! Beim Me Made Mittwoch findet diesen Monat der Sommer-Rock-Sew-Along statt und gleich, als ich den Aufruf gelesen habe, zwickte es mich in den Fingern.
Bald geht es in den Sommerurlaub und dort (wenn schon nicht im normalen Alltag) trage ich gerne Röcke. Für diesen Sommer würde ich mir einen maritimen Rock wünschen.
Heute geht es um folgenden Inhalt:  

Inspiration, Schnitte, Materialien

Und hier fangen die Probleme an. Welchen Schnitt nähe ich bloß? (Stoffe habe ich einige.)
Schon seit einiger Zeit spiele ich mit dem Gedanken, mir einen Bleistiftrock zu nähen.
Am liebsten schön schlicht aus schwarzer Webware. Allerdings ist er dann nicht mehr sommerlich und ich würde den Rock gerne auch am Strand tragen. (Außerdem soll er ja möglichst maritim sein..) Vielleicht wird es ja ein Bleistiftrock aus Jersey in sommerlichen Farben. So ließe sich auch testen, wie mir die Form gefällt :-)

Ein anderer Schnitt, den ich mir gut vorstellen könnte, ist die 'meine Liv', ein enger, kurzer Rock, der wohl schnell genäht ist. Um ihn sommerlich zu halten, würde ich auch hier einen Jersey wählen, allerdings weiß ich nicht, wie sich Streifen bei dem Schnitt verhalten, denn da hätte ich einen Stoff im Regal, der passen würde.

Für den Schnitt müsste ich allerdings noch kaufen, ausdrucken und kleben, dabei lagern bei mir noch einige Zeitschriften und Bücher mit tollen Schnitten. So zum Beispiel das Buch 'Nähen im japanischen Stil', in dem sich ein schöner Schnitt für einen Leinenrock findet, den ich gerne austesten würde (links oben).
Aber auch hier würde ich einen schlichten Leinenstoff bevorzugen. 
Wo also das Maritime hernehmen?

Ihr seht, ich bin noch ganz in der Ideenphase und weiß noch nicht, wohin die Reise geht. Vielleicht wird es am Ende doch etwas ganz anderes.
Ich hoffe, ich finde in den nächsten Tagen die richtige Inspiration und freue mich aur eure Ideen und Überlegungen.

Genießt das schöne Wetter!
Liebe Grüße
Frau Du

Donnerstag, 2. Juni 2016

12 Letters of handmade fashion - B

Auch im Juni möchte ich gerne wieder bei der Aktion 12 Letters of handmade fashion mitmachen, die diesen Monat bei Emma ausgetragen wird. Für den Monat hat sie den Buchstaben B gezogen.

Wie es der Zufall will, habe ich gestern die letzten Änderungen an einem Projekt fertig gestellt, das mich etwas mehr Zeit gekostet hat. Zum einen musste ich den Schnitt etwas verändern, zum anderen habe ich vorher noch nie Sweat vernäht und kannte seine Eigenschaften daher nicht so genau.

Das war fast mein Untergang, allerdings ließ sich alles wieder auftrennen und somit wurde es dann doch noch etwas mit meiner Weste. Wo da nun das B drin steckt? Da komme ich gleich zu.
Neulich hatte ich begeistert von meinem Mädchenwahn erzählt und euch mein Einhorn-Top gezeigt. Tatsächlich möchte ich für ein wenig mehr Farbe im Kleiderschrank sorgen. Dank Kathrin von Käselotti gelingt mir das hiermit ziemlich gut. Diese bunte Weste ist außen aus Sweat in für mich ungewöhnlichen Farben. Aber schon das Muster überzeugt mich :-)
Hm, was aber, wenn ich es mal ruhiger haben möchte? Weniger bunt? (Oder mein Freund genug gemeckert hat, der mag den farbenfrohen Stoff nämlich nicht so ^^) Ja, da kommt das beidseitig tragbar ins Spiel: Ich wende sie einfach.
Durch einen wendbaren Reißverschluss kann ich die Weste von beiden Seiten problemlos öffnen und schließen. Natürlich musste auf der grauen Seite (Romanit von stoffe.de) auch etwas Farbe hervorblitzen- einmal als selbstgemachte Paspel und als Inneres der Taschen. Dafür ist die Paspel auf der anderen Seite schlicht grau.
Der größte Unterschied beider Seiten ist auch genau dort. Da ich nicht noch mehr Stoff an der Hüfte haben wollte, hat die Weste nur auf einer Seite Taschen bekommen.
Die Paspeln sind etwas dick geraten, da war das Annähen auch problematisch. Durch das Auftrennen und neu Zusammennähen passt es jetzt aber ganz gut.
Geplant ist vor allem der Einsatz der Weste am Meer, wo es ja häufiger etwas windig werden kann. Vielleicht ja auch als Badeweste, die nach dem Planschen für etwas Wärme sorgt? 

Was haltet ihr von der Wendbarkeit? Habt ihr sowas auch schonmal genäht? Wie praktisch ist das am Ende tatsächlich? Ich fand zumindest die Umsetzung doch schwieriger als gedacht.

Habt eine schöne Restwoche!
Liebe Grüße
Frau Du

Verlinkt wird meine bunte, beidseitig tragbare Badewendeweste (ohoh) bei Emma, bei Rums und zum ersten Mal auch bei Kerstins Bio-Linkparty (keko-kreativ), da der Sweat GOTS-zertifiziert ist.

Der Stoff wurde mir von Kathrin kostenlos zur Verfügung gestellt, meine Meinung dazu ist aber ganz allein meine. (Ihr bekommt den Stoff hier bei Lillestoff.)
Der Schnitt ist ein Kapuziert4us von Leni PePunkt, allerdings ohne Arme und vorne geteilt.

Mittwoch, 1. Juni 2016

Jahresparade der Muster - blumiger Mai

Wieder einmal heißt es: Zeigt her eure Muster, denn der Mai ist nun schon rum. Wahnsinnig schnell, wie ich finde.
Janet und Maika laden wieder zum allgemeinen Staunen und Stöbern ein, diesen Monat in Blumenmustern

Ich muss gestehen, ich habe mich kaum entscheiden können! In meinem Stoffregal liegen wirklich unheimlich viele Stoffe mit Blumen drauf, obwohl ich doch gar nicht so häufig damit nähe..
Eine Freundin von mir lud zum Geburtstag ein und da wir tatsächlich erst kurz zuvor festgestellt hatten, dass wir beide nähen, musste es ein Täschchen sein!
Einmal mehr zeigt sich, dass Grün und Rosa super zusammen passen. Das hatte ich hier bereits festgestellt und das Täschchen benutze ich immer noch täglich :-) Daher kam die Kombination auch hier zum Einsatz.
Es wurde eine MiniMimi von liebedinge aus Gütermannstoff (von dem noch immer was über ist) und innen befindet sich ein etwas festerer Baumwollstoff von Ikea in grau, weiß.
Die doch etwas ungewöhnlichere Farbkombi finde ich wirklich schön. Habt ihr da auch so einen Favouriten an Farbkombinationen, den ihr gerne benutzt?
Häufig sehe ich zum Beispiel auch Grau/Gelb. Gefällt mir auch :-)
Nun bin ich gespannt, welche schönen Dinge bei Maika und Janet zu sehen sein werden. Schaut doch auch mal rein!

Liebe Grüße
Frau Du

Verlinkt bei TT, Maika, beim Nähfrosch und beim AfterWorkSewing.