Dienstag, 20. September 2016

12 Letters of handmade fashion - K

Was für wahnsinnig gutes Wetter wir in der letzten Zeit hatten, ich bin begeistert!
Neulich wurde mir besonders warm ums Herz, denn da wurde es Zeit, meine Probenähergebnisse für Natascha von Himmelblau abzulichten.
Dass es beim Probenähen um einen Pullover ging, lassen wir mal unbeachtet. Auch, dass es 29 Grad im Schatten waren und der Stoff ein Sommersweat ist, war natürlich völlig zweitrangig.
Was mich so richtig zum Schwitzen gebracht hat? Die Menschen, die an mir vorbei gegangen sind, während ich munter vor meiner Kamera hin und her gelaufen bin!

Denn seit Kurzem bin ich stolze Besitzerin eines Stativs und fand die Situation doch sehr ungewohnt. Hinterher stellte sich dann noch heraus, dass die meisten Bilder zu unscharf sind- musste also doch nochmal mein Freund aushelfen. Geübt wird natürlich fleißig bis zum nächsten, genähten Teil.
Nun aber mal zum eigentlichen Hauptthema: Mein neuer Kuschelpulli (daher auch mein Beitrag für '12 Letters of Handmade Fashion', denn Katha von Katastrophal zog den Buchstaben K) für die kältere Jahreszeit ist eine "Große Vani" in Größe 36. Im eBook gibt es unzählige Möglichkeiten, den Pulli noch zu verändern (breiter Kragen, riesige Kapuze wie hier, mit Rundhalsausschnitt, mit U-Boot-Ausschnitt, in lang, in kurz, mit oder ohne Taschen, gerundeter Saum, gerader Saum....). Ihr seht, die Entscheidung war gar nicht so einfach.

Bei mir wurde es zunächst eine kurze Vani aus schönem Sommersweat mit Ankern, (den ich schon ewig im Blick hatte, der aber immer ausverkauft war) bei der sowohl vorne als auch hinten eine Rundung drin war. Hinten habe ich diese später begradigt, da ich selten so lange Pullis trage. Die Kapuze war bei mir Liebe auf den ersten Blick- riesig, toll fallend und super kuschelig!

Eine weitere Änderung während des Nähens waren die Seitentaschen. Erst hatte ich welche dabei, da sowas bei meiner Hüfte aber immer aufträgt, kamen sie noch raus.
Hierbei habe ich übrigens das erste Mal Ösen und Kordel für eine Kapuze verwendet- und auch hier muss ich sagen, dass ich absolut begeistert bin! Mein Kuschelpulli wartet schon jetzt ungeduldig auf seinen ersten Auftritt und ich bin mir sicher, dass er kaum im Schrank hängen wird und ich nicht auch noch zum Frieren komme. (Und so sehr mich der Spätsommer freut, Pulliwetter ist doch auch was Schönes ;-) )

Zu kaufen gibt es den Schnitt "Große Vani" ab sofort hier. Und macht euch auf etwas gefasst- es gibt über 250 Beispielbilder!

Wie haltet ihr es mit dem warmen Wetter? Gut, dass es vorbei ist? Oder darf es noch etwas mehr sein? ;-) Und was sind eure Lieblingsschnitte für den Herbst?

Liebe Grüße
Frau Du

Meinen Kuschelpulli verlinke ich beim Creadienstag,  bei Katha und bei Doro.

Für das Probenähen wurde mir der Schnitt kostenfrei zur Verfügung gestellt, die Meinung dazu ist aber ganz meine.

Donnerstag, 1. September 2016

Jahresparade der Muster - gestreifter August

Kaum zu glauben, aber der August ist tatsächlich schon wieder um. Zeit also, sich das Muster des Monats August 'Streifen' anzusehen!
Passend zum Thema sind bei mir neulich einige kleine hilfreiche Aufbewahrungstäschchen entstanden, die ich vorher aus Unlust nie genäht habe. Dazu kam immer dieses Gefühl, dass es so ein Nähprojekt ist, das kein Mensch wirklich braucht.
Tatsächlich musste ich mich also ein wenig dazu überreden, ein Chiptäschchen zu nähen. Jetzt im Nachhinein freue ich mich sehr, denn die Täschchen sind so niedlich und wirklich praktisch- da sie so winzig sind, kann man sie überall dran machen und wenn wir mal ehrlich sind, manchmal sucht man sich beim Einkaufen dumm und dämlich, bevor man ein passendes Geldstück findet.
Eines hängt nun in meinem Einkaufsbeutel Kurt (allerdings wird noch ein maritimes Exemplar folgen), ein anderes in meiner Arbeitstasche.
Besonders schön sind sie natürlich, um Stoffreste zu verarbeiten. Eines in Patchworkoptik könnte ich mir auch gut vorstellen. Was mich zusätzlich glücklich macht (ich bin manchmal sehr leicht zufrieden zu stellen ^^), ist die Möglichkeit, meine KamSnaps und Webbänder zu benutzen, was viel zu selten passiert! (Denn sonst vergesse ich die immer..)
Wie haltet ihr es beim Einkaufen? Griff in die Hosentasche? Suche im Portemonnaie? In Zukunft komme ich nicht mehr in die Situation, nach Wechselgeld fragen zu müssen. Auch wenn es ein winziges Etwas ist, freue ich mich also sehr über mein Chiptäschchen :-)

Eine schöne Restwoche!
Liebe Grüße
Frau Du

Da ich beide gestreifte Chipstäschchen direkt für mich beanspruche, verlinke ich dieses praktische Täschchen bei Maikas und Janets Jahresparade der Muster. Außerdem bei Greenfietsen, die Minitäschchen sammelt.